ZIELGERICHTET NACH VORNE

ZIELGERICHTET NACH VORNE

SNA Europe baut digitales Marketing weiter aus

VON CHRISTIAN STEIAUF

(Veröffentlicht in Das Produktkulturmagazin Ausgabe 1 2015)

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens SNA Europe reicht weit zurück. Öberg begann 1850 mit der Produktion von Feilen in Eskilstuna in Schweden. Bereits im letzten Jahrhundert wurden in Schweden die ersten Sägen und Rohrzangen hergestellt und Johan Petter Johansson erhielt im Jahr 1888 das erste von vielen Patenten. 

Heute bietet Bahco, als Aushängeschild der SNA Europe und eine der weltweit führenden Marken für professionelle Handwerkzeuge, eine breite Produktpalette, darunter Sägen, Schraubenschlüssel, Steckschlüssel, Schraubendreher, Rollgabelschlüssel, Feilen, Messer, Spezialwerkzeuge für die Bereiche Automotive und Luft- und Raumfahrt sowie Schneidewerkzeuge für den Garten- und Landschaftsbau. Die qualitativ hochwertigen Werkzeuge werden überwiegend in europäischen Produktionsstätten gefertigt und über lokale Vertriebspartner an den Endkunden vertrieben. Die ergonomischen wie innovativen Werkzeuge genießen im professionellen Umfeld einen weltweit ausgezeichneten Ruf. 

Durch die Expansion und Internationalisierung des Unternehmens ergaben sich neue Herausforderungen: Das Rechenzentrum befand sich in Schweden, die IT-Entwicklung ist über ganz Europa verteilt und das zentrale Marketing hat seinen Sitz in Spanien. Die Mitarbeiter des Konzerns arbeiten also an verschiedenen Standorten und nutzten in der Vergangenheit oftmals keine einheitliche Datenbasis. Die Katalogdatenbank war veraltet, Produktdaten lagen in mehreren Datenquellen und verschiedenen Formaten vor und es existierte keine einheitliche Basis für Publikationsprozesse und effektives Multichannel-Marketing. Aufgrund des Handlungsbedarfs hinsichtlich der Optimierung der Marketingprozesse und der Unterstützung des Vertriebs beauftragte SNA Europe Ende 2013 die Bertsch Innovation GmbH mit der Einführung eines zentralen PIM-Systems. 

Als Grundlage für die neue, zentralen SNA-Europe-Publikationsplattform implementierte Bertsch Innovation die PIM/MAM-Software mediacockpit mit den Modulen mediapim, mediasuite, mediapublisher sowie die Software e-proCAT zur schnellen Klassifizierung der exportierten Katalogstrukturen nach proficl@ss. Der Import von Medienobjekten wie Bildern, Logos, Videos oder Dokumenten wird mittlerweile über Hotfolder-Aufnahmen automatisiert. Die Übernahme der Produktstammdaten erfolgt ebenso über die nächtliche Synchronisierung mit dem internen ERP-System. Für die Abbildung des gesamten Sortiments in Verbindung mit allen verfügbaren Ersatzteilen und Produktvarianten werden in separaten Hintergrundprozessen drei verschiedene XML-Dateien sequentiell verarbeitet, die bei Recherchen der Anwender im zentralen PIM-System einen tagesaktuellen Stand sämtlicher Produktinformationen und -relationen gewährleisten.

Eine wichtige Anforderung innerhalb des Projektes bestand unter anderem auch in der Bereitstellung maßgeschneiderter Sortimente – sowohl für die effiziente Produktion gedruckter Kataloge als auch in elektronischer Form für die unternehmenseigenen Online-Kataloge. Das gesamte Portfolio der SNA Europe ist in etwa 4.500 Produktblöcke und 43.000 Einzelprodukte inklusive Ersatzteile und Produktvarianten organisiert, das zentrale PIM/MAM-Archiv umfasst zudem 6.000 Medienobjekte, welche direkt im System mit den jeweiligen Produkten verknüpft werden.

Für den Export der Produktinformationen, wie Medienobjekte, Produktstammdaten, Attribute unterschiedlichster Typen oder auch Marketingtexte, werden im mediacockpit entsprechende Publikationsprofile eingerichtet, mit denen die jeweils dafür berechtigten Anwender die gewünschten Datenstrukturen im Excel-Format direkt aus dem Portal komfortabel ausspielen können. Weitere Datenintegrationen in Drittsysteme werden durch Schnittstellen und Datenbankabfragen von der IT-Abteilung selbst implementiert. Ausgewählte Produktattribute wie Maße, Verpackungseinheiten, Marketingtexte oder Medienobjekte werden so direkt in Webportale wie Extranet und eigene Online-Kataloge eingebunden. Mit der zusätzlichen Anbindung von Comet/InDesign-Servern fließen die exportierten Daten und Objekte in naher Zukunft auf dem kürzesten Weg in das vorbereitete Layout des jeweiligen Druckerzeugnisses. 

Im Produktivbetrieb bearbeiten aktuell an die 30 Mitarbeiter die zentrale Datenbasis in insgesamt 18 Sprachen, wodurch der organisatorische und zeitliche Aufwand für das Produktdaten- und Medienmanagement bereits beträchtlich minimiert wurde. Die Übersetzungen der Produktinformationen werden – unterstützt durch ein mehrstufiges Statusnetz und entsprechende Freigabeprozesse – direkt von Muttersprachlern in den jeweiligen Landesorganisationen vorgenommen. Automatische Mailbenachrichtigungen informieren den jeweiligen Produktmanager über den Status von Übersetzungsaufgaben, von „unerledigt“ bis „übersetzt“, in der jeweiligen Landesprache.

Nach erfolgreicher Umsetzung der ersten Projektphase im Herbst 2014, die begleitet war von detaillierten Anforderungs-Workshops, Anwenderschulungen und speziellen Trainings für technische Administratoren, sind die nächsten Schritte bereits definiert. In der zweiten Projektphase soll, neben der Anbindung aller SNA-Europe-Mitarbeiter via LDAP-Integration, auf Basis von mediacockpit eine mobile Vertriebsplattform geschaffen werden, mit der Vertriebsmitarbeiter im Innen- und Außendienst jederzeit direkten Zugriff auf erweiterte Produktdaten erhalten. Ein erklärtes Ziel ist auch der weitere Ausbau der Aktivitäten im digitalen Marketing, basierend auf dem verbesserten Produktdatenmanagement. Damit verfolgt die SNA Europe konsequent ihre Ziele und bleibt ihrem Qualitätsanspruch treu. Diesen fasst Jean-Pierre Levrey, Präsident der SNA Europe Group, wie folgt zusammen: „Wir wollen das Allerbeste – in Effizienz, Benutzerfreundlichkeit, Qualität, Design und Ergonomie.“ 

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Legen Sie ihn in Ihren Warenkorb!

SOFTWAREHERSTELLER

Die erfolgreiche Produktlinie mediacockpit unterstützt seit über 15 Jahren werbetreibende Unternehmen im Enterprise DAM/PIM sowie bei automatisierten Publikationen für Print, Web und Mobile. 

Bertsch Innovation GmbH
Christian Steiauf
info@bertschinnovation.com 
bertschinnovation.com

KUNDE

SNA Europe GmbH
info@snaeurope.com 
snaeurope.com

Picture credits © SNA Europe Group


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen