IMMER DEN FÜSSEN NACH

IMMER DEN FÜSSEN NACH

Schicke Schuhsohlen als smarte Wegweiser

VON ALEXANDRA KAHYAOGLU

(Veröffentlicht in Das Produktkulturmagazin Ausgabe 3 2014)

Nie mehr orientierungslos sein in fremder Umgebung: Das indische Unternehmen Ducere Technologies hat Einlegesohlen für Schuhe entwickelt, die via Vibration dem Träger mitteilen, wohin er laufen muss, um sein gewünschtes Ziel zu erreichen. Die intelligenten Sohlen denken dabei im wahrsten Sinne einen Schritt weiter. 

Ursprünglich für Menschen mit Sehbehinderung entwickelt, weisen „Lechal“, was übersetzt so viel wie „Nimm mich mit“ bedeutet, ihrem Träger mittels Vibration den Weg. Die intelligenten Sohlen kommunizieren kabellos mit dem Smartphone, das mit Hilfe der entsprechenden App den jeweiligen Zielort exakt ausfindig macht. Google Maps errechnet anschließend die genaue Entfernung der Strecke. Durch sanfte Vibration der rechten oder linken Sohle erhält man sofort die richtungsweisenden Informationen, ohne dabei den Blick für das Wesentliche zu verlieren – die Umgebung um einen herum.

Erweitert kann man die intelligenten Sohlen außerdem als Tracking-Gadget nutzen, das ähnlich wie ein Fitnessarmband die persönlichen Daten misst und auswertet. Sogar individuelle Laufrouten lassen sich mit den Sohlen errechnen. Fällt das Smartphone während des Trainings aus der Tasche oder lässt man es versehentlich irgendwo liegen, schlagen sie sofort Alarm. 

Die Sohlen sind luftdurchlässig, antibakteriell und passen sich so gut wie jedem Schuh an. Aufgrund ihrer wasserfesten Verarbeitung halten sie selbst schweißtreibenden Exkursionen stand sowie Waschungen in der Maschine danach.

Die Produktdesigner haben mit Lechal aber nicht nur intelligente Einzelsohlen kreiert: Wer gleich noch den passenden Laufschuh dazu haben möchte, kann das entsprechende Modell bereits inklusiv eingenähter Sohlen bestellen. Kaum zu glauben, aber wahr: Obwohl die cleveren Schuhe in Sachen Komfort und Qualität mit Modellen namhafter Hersteller mithalten können, sind sie bereits ab etwa 100 Euro zu haben.

lechal.com

Picture credits © Lechal


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen