CRAFTED FOR CREATIVITY

CRAFTED FOR CREATIVITY

Wie ein Stift das Zeichnen auf dem iPad revolutioniert

VON SANDY STRASSER

(Veröffentlicht in Das Produktkulturmagazin Ausgabe 1 2014)

Intelligente Arbeitsgeräte unterstützten schon immer großartige Ideen. Mit ihrer App Paper sorgten die Kreativköpfe der New Yorker Ideenschmiede FiftyThree bereits Anfang letzten Jahres für absolute Begeisterung – Apple kürte das Designprogramm fürs iPad, mit dem man Skizzen- und Ideenbücher gestalten und teilen kann, sogar zur App des Jahres. Mit Pencil ist ihnen ein weiterer, kreativer Clou gelungen. Dabei nahm sich FiftyThree das einfachste und natürlichste Instrument vor, um kreative Ideen zu Papier zu bringen – den klassischen Stift. Mit Pencil ist ein fantastischer Zeichenstift entstanden, der in Kombination mit der App Paper schöpferischen Visionen uneingeschränkten Raum zur Entfaltung bietet. Denn mit Pencil kann man auf dem Tablet zeichnen, malen, skizzieren, notieren, durchstreichen, ausradieren oder farblich gestalten. Die kreativen Möglichkeiten sind fast grenzenlos.

Klassisch anmutend, beinahe schon schlicht ist das Design. Doch hinter der unkonventionellen Fassade steckt eine hochfunktionale Kombination aus innovativer Technologie und handgemachtem Design. Gefertigt aus sechs Einzelteilen bildet der Griffel das kreative Pendent zur Paper-App, mit dem man auf dem iPad malen und schreiben kann. Eine automatische Erkennungs-Technik merkt sofort, ob die Handfläche oder der Stift das Tablet berühren. Darum ist weder ein Set-up noch eine Einstellung des Stiftes auf dem Tochscreen notwendig. Die Hand wird in jeder beliebigen Position mit dem Stift auf der Tablet-Oberfläche positioniert und los geht’s mir dem Schreiben, Zeichnen oder Malen. Nach Minuten hat man schon vergessen, dass man eigentlich auf einem Tablet arbeitet.

Eine wesentliche Rolle spielt dabei die weiche, kegelförmige Spitze des Pencil. Mit ihr lassen sich Konturen erstellen, Farben mischen und, je nach Druckintensität, stärker oder feinere Linien zeichnen, schraffieren oder ausmalen. Dafür benutzt man die Spitze des Stifts genauso wie die Seiten der Spitze, und wenn man in seiner Kreativität einmal übers Ziel hinausgeschossen ist, lassen sich mit Hilfe der Radierfunktion am anderen Ende des Pencil sofort Korrekturen durchführen – selbst kleinste Details können einfach gelöscht oder ausgebessert werden.

Weitere Besonderheit: Der Griffel lässt sich kabellos über Bluetooth mit dem iPad verbinden. Angetrieben von einem integrierten Akku hält er bis zu vier Wochen. Via USB-Anschluss ist der Pencil binnen 90 Minuten vollständig aufgeladen. Was das Design angeht, so kann man zwischen zwei Varianten wählen – „Walnut“, mit integrierten Magneten für die Befestigung am iPad, für knapp 60 US-Dollar, und „Graphit“ (ohne Magneten) für 50 US-Dollar. Jeder Pencil ist aus einem einzigen soliden Stück Material gefertigt. Durch seine besondere, eckige Form, die bereits seit Jahrhunderten von Künstlern und Baumeistern benutzt wird, rollt der Stift zwischen den Fingern nicht weg und liegt wunderbar in der Hand. Leider ist der Pencil bislang nur in den USA und Kanada erhältlich. Ab wann es ihn auch bei uns zu kaufen gibt, steht laut Hersteller noch nicht genau fest.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Legen Sie ihn in Ihren Warenkorb!

fiftythree.com/pencil

Picture credits © FiftyThree


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen